Was ist eine Gedenkseite?

Gedenkseiten schaffen einen Ort des Erinnerns online / Artens - Shutterstock.de

Bleibende Erinnerungen zum gemeinsamen Gedenken

Mit Gedenkseiten können Familie, Freunde und Bekannte im Internet besondere Momente teilen und für die Ewigkeit festhalten. So werden die schönen, gemeinsamen Momente durch Anekdoten, Fotos und Videos lebendig erhalten, vor dem Vergessen bewahrt und für spätere Generationen in der Familie dokumentiert.

Persönliche Gedenkseiten gemeinsam gestalten

In vier einfachen Schritten können Sie eine individuelle Gedenkseite auf unserem Trauerportal erstellen. Über eine eigene Webadresse kann diese von eingeladenen Angehörigen und Freunden besucht werden. Diese können ebenfalls Erinnerungen in Form von Texten und Bildern auf der Gedenkseite teilen und so das Leben des Verstorbenen gemeinsam wieder lebendig werden lassen. Die Seitenbesucher bleiben durch die Freundes- und Familienliste auch über große Entfernungen hinweg im engen Kontakt und können sich gegenseitig Trost spenden.

Individuelle Funktionen für zahlreiche Erinnerungen

Eine persönliche Gedenkseite bietet Ihnen darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Funktionen. So kann die Seite farblich angepasst, Fotoalben angelegt, Videos und Musikdateien per Knopfdruck einfach eingestellt werden. Auch die Lebensgeschichte des Verstorbenen mit seinen Höhen, Tiefen und besonderen Erlebnissen lässt sich für die Nachwelt festhalten. Da jedem Angehörigen vielleicht etwas anderes wichtig ist, können Sie bis zu fünf Unterseiten zusätzlich anlegen (z. B. die Unterseiten „Seine Hobbys“, „Seine Grabstelle“, „Gedichte“). Nicht zuletzt ermöglicht eine persönliche Gedenkseite, die Lieblingsmusik des Verstorbenen im Hintergrund laufen zu lassen.

Mit Passwortschutz die Privatsphäre erhalten

Trauer ist sehr persönlich und jeder Mensch geht anders mit Verlusten um. Nicht immer möchte man diese schmerzhaften Gefühle der gesamten Öffentlichkeit preisgeben.
Soll die Seite nur einem ausgewählten Kreis von Personen zugänglich sein, können Sie die Seite mit einem Passwort schützen. Wer die Seite besucht und wer welche Inhalte einstellen darf, bestimmen Sie selbst. So bleibt Persönliches auch wirklich privat.

www.miteinandertrauern.de bietet zwei verschiedene Arten von Gedenkseiten

Kostenfreie Gedenkseite

Mit jedem Trauerfall, der in der Nürnberger Nachrichten als Traueranzeige veröffentlicht wird, erscheint auf www.miteinandertrauern.de ein eigener kostenloser Kondolenzbereich, der alle Todes-, Danksagungs- und Erinnerungsanzeigen an einem Ort versammelt. Angehörige können im Kondolenzbuch Beileidsbekundungen hinterlassen sowie virtuelle Kerzen im Gedenken an den Verstorbenen entzünden. Animierte virtuelle Kerzen kosten ab 0,99 €. Alle Standard-Gedenkseiten sind öffentlich zugänglich.

Persönliche Gedenkseite

Eine persönliche Gedenkseite bietet Ihnen darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Funktionen: die Seite kann individuell farblich und mit Bildern angepasst werden. Mehrere Fotoalben lassen sich anlegen, Urlaubsvideos und Musikdateien werden per Knopfdruck einfach eingestellt. Auch die Lebensgeschichte des Verstorbenen mit seinen Höhen, Tiefen und besonderen Erlebnissen lässt sich für die Nachwelt festhalten. Da jedem Angehörigen vielleicht etwas anderes wichtig ist, können Sie bis zu 5 Unterseiten zusätzlich anlegen und frei benennen (z. B. die Unterseiten „Seine Hobbys“, „Seine Grabstelle“, „Gedichte“,…).

Nicht zuletzt ermöglicht eine persönliche Gedenkseite, die Lieblingsmusik des Verstorbenen im Hintergrund laufen zu lassen und einen stimmungsvollen Einführungsfilm der Seite vorzuschalten. Soll die Seite nur einem ausgewählten Kreis von Personen zugänglich sein, so können Sie die Seite ganz einfach mit einem speziellen Passwort schützen. Wer die Seite besuchen und wer welche Inhalte einstellen darf, bestimmen Sie im Einstellungsbereich der Seite selbst. So kann z. B. festgelegt werden, welche Personen Fotos hochladen dürfen und wer die Seite nur besuchen darf.

Eine Übersicht über alle Funktionen finden Sie unter Vergleich.

Copyright © 2017 - Verlag Nürnberg Presse - All rights reserved